BACK
        TO MENU

        Es ist normaler Weise üblich, dass sich Brautpaar und Fotograf zu einem “Kennlerntreffen” oder “Vorgespräch” treffen. Tja und was macht man da so? Reden. Super! (Ironie)

        Versteh mich nicht falsch, es ist super, um genaueres zu besprechen und Pläne auszutüfteln. Aber für das erste Treffen, zum kennen lernen, ist das doch langweilig und steif!

        Bei einem kleinen Shooting, das nicht länger als eine Stunde geht, hast du doch viel mehr Vorteile! Wir können nicht nur reden, uns austauschen und kennen lernen, sondern sind gleichzeitig viel produktiver:

        • Du lernst gleich meine Arbeitsweise kennen und kannst danach beurteilen, ob du die selbe Stimmung auch an deinem Hochzeitstag haben möchtest.
        • Du lernst mich auf eine lockere Art und Weise kennen und wir sitzen uns nicht nur gegenüber und müssen steif irgendwas über uns erzählen. Denn was nützen dir private Angaben über mich, wenn du nicht weißt wie ich arbeite und bist an deinem Hochzeitstag total irritiert oder noch schlimmer: total enttäuscht?
        • Nach einem Shooting mit dir und deinem Partner kann ich euch viel besser einschätzen und weiß, was ihr beide möchtet und was nicht. Das hilft mir, die Bilder zu machen, die ihr wollt.
        • Du kannst die Bilder, die aus dem Shooting entstehen für deine Einladungs- und Save-the-Date Karten verwenden.
        • Du bist an deinem Hochzeitstag nicht mehr so nervös vor dem Brautpaarshooting, weil es nichts Neues mehr für dich ist.
        • Intensive Partnerzeit! Was gibt es besseres?!

        Es gibt also sehr viele Vorteile gegenüber einem Vorgespräch. Willst du jetzt immer noch ein Kennlerntreffen? 😉

        MerkenMerken

        0 COMMENTS

        Leave a Comment

        Your email address will not be published. Required fields marked *